Wellness
Wellness
Meniu

Infrarot wärmekabine

INFRAROT-WÄERMEKABINE

Infrarot-wӓermekabine

In der Infrarot-Wärmekabine wird die Innenausstattung durch Strahlen erwärmt ohne dort die Luft zu erhitzen. Diese Wärme bezeichnet man als Infrarotenergie (IR). Die Infrarotstrahlen sind weder ultraviolette noch Mikrowellen-Strahlung. Der größte Teil der ausgestrahlten Sonnenenergie ist im Spektrum der Infrarotstrahlen. Nach der Meinung von Dr. Tsu-Tsair Oliver Chi, werden solche Strahlen durch Körpergewebe absorbiert. Dieser Prozess wirkt bei dem Menschen wie die wärmende Kraft der Sonne und entspricht der natürlichen Körperwärme.

Infrarote Elektromagnetische Wellen erwärmen den Menschen direkt. Während der Konvektion dringt die Wärme bis zur 4 Zentimeter tiefin den Körper ein. (Zum Vergleich: in der Sauna dringt die Wärme nur 3 bis 5 Millimeterin den Körper ein, weil der Organismus die Raumhitze blockiert.) Ein derart tiefes Eindringen von Infrarotwärme gibt dem Organismus Wärmeenergie undverbessert seinen Zustand: Erwärmung des Gewebes, der Muskel, der Gelenke und der Beschleunigung des Blutkreislaufes. Die Infrarotstrahlung erwärmt die Luft um weniger als 20% und den Menschen – mehr als 80%.

Die Infrarot-Sauna verursacht bei 40-60°C ein 2 bis 3-mal stärkeres Schwitzen, als die Saunas bei 90-100°C. In dieser Sauna kann man länger bleiben und das Entspannungsgefühl ist höher. Die Infrarot-Sauna ist besonders geeignet für Kinder und Menschen mit Herz- und Kreislauferkrankungen.

Infrarotstrahlen-Sauna:
Infrarot-wӓermekabine
– Oberfläche imInnenraum: Holz;
– Raumtemperatur: 30-70°C;
– Raumklima: trocken.

Infrarot-Sauna-Heilwirkung:
– Ideal zum Aufbau der Abwehrkräfte;
– Wirkt prophylaktisch und therapeutisch.

Empfohlene Aufenthaltsdauer:
10 bis 20 Min., 2 bis 3-mal pro Woche. Geeignetfür die Muskelerwärmung vor dem Sport.

 Mit unseren Arbeiten können Sie sich HIER bekannt machen. 

 Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen haben.