Wellness
Wellness
Meniu

Dampfsauna

Dampfsauna

Dampfsauna

Die Besonderheit der kombinierten Sauna liegt darin, dass es technisch möglich ist, ein bestimmtes, gewünschtes Klima zu schaffen. Der Effekt ist, wie zwei Saunas in einem Raum.

Die Liegen werden in zwei Stufen montiert, einige höher, die anderen niedriger. Je höher, desto heißer. Die kombinierte Sauna wird durch einen Steinofen erhitzt. Die Lufttemperatur kann von 40 bis 95 Grad, die Feuchtigkeit von 15 bis 90% betragen. Solche Feuchtigkeit wird durch die Dampflieferung mit Hilfe eines Generators erreicht. Bei einer niedrigen Temperatur mit hoher Feuchtigkeit kann der Mensch leichter atmen. Eine solche Sauna ist nach dem Arbeitstag ganz besonders erholsam.
Eswird empfohlen, dort einige Zeit, mit dem Kopf erhöht zu liegen. Dieses Saunavergnügen gefällt auch Kindern – allerdings bei niedrigeren Temperaturen und im Zusammensein mit Erwachsenen. Die Dampfsauna verbessert Ausdauer, Bewegungskoordination, beruhigt und ist gut für das seelische Gleichgewicht. Die Dauer eines Aufenthalteshängt von Temperatur, Feuchtigkeit und dem persönlichen Gesundheitszustand des Saunendenab. Die optimale Aufenthaltsdauer beträgt 15- 20 Min.

Kombinierte Sauna:Dampfsauna
– Oberfläche im Innenraum: Holz;
– Wärmequelle: Elektroherd;
– Temperatur: 40-95°C;
– Raumklima: feucht (Feuchtigkeit 15-90%).

Sauna-Heilwirkung:
– Fördert, Schlacken-und Hautreinigung;
– Aktiviert Blutkreislauf, fördert Kondition und Abwehrkräfte.

Empfohlene Aufenthaltsdauer:
15-20 Min. (Saunagang), 20-30 Min. (Abkühlung), 2-3 Gängeempfohlen, einmal pro Woche.

 

Mit unseren Arbeiten können Sie sich HIER bekannt machen.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie weitere Fragen haben.

Die Verweildauer in der Sauna richtet sich nach der Umgebungstemperatur und der relativen Feuchtigkeit.

 Temperatūros lentelė